Lahrer Einrichtung ermöglicht Menschen selbstbestimmtes Leben

Sandra Boser Grünen-Landtagsabgeordnete

Sandra Boser
Grünen-Landtagsabgeordnete

Das Inklusionsprojekt „Unser Wohnprojekt – vielfältig, kreativ und nachhaltig!“ im Zeitareal Lahr wird im Rahmen des Landesprogramms Impulse Inklusion mit 64.500 Euro gefördert. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Sandra Boser, hat sich in der Vergangenheit persönlich ein Bild von der Wohngruppe gemacht und sieht in der finanziellen Förderung eine Anerkennung der wichtigen Arbeit der Menschen vor Ort: „Ich gratuliere dem Wohnprojekt in Lahr für die verdiente Unterstützung der Landesregierung. In dieser Einrichtung wird Tag für Tag dafür gelebt, den Bewohnerinnen und Bewohnerinnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.“

 

Im Lahrer Zeitareal haben sieben junge Erwachsene mit und ohne Behinderungen eine Wohngemeinschaft gegründet. Durch die Förderung des Landes werden im Projektzeitraum 12 Aktionen (Kochen, Gartenarbeit, Tanz usw.) betreut. „Die Aktionen ermöglichen den Bewohnerinnen und Bewohner neue Erfahrungen zu sammeln und bieten ihnen die Möglichkeit, aktiv ihr Umfeld und ihren Alltag zu gestalten“, verdeutlicht die Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Lahr/Wolfach, Sandra Boser.

 

„Inklusion kann gelingen, wenn sich die ganze Gesellschaft beteiligt. Deshalb unterstützt die grün-rote Landesregierung Menschen, die sich in ihren Gemeinden oder ihrer Nachbarschaft dafür engagieren, den Inklusionsgedanken in die Tat umzusetzen“, verdeutlicht Sandra Boser. Das Land fördert insgesamt 22 Modellprojekte mit einer Millionen Euro. Darunter befinden sich Selbsthilfeorganisationen, Behinderteneinrichtungen, Kommunen und Vereinen, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen in Baden-Württemberg voranbringen wollen.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld