Brennpunkt-Radeln am Beispiel Oststadt

Am Montag, 20. Mai 2019 um 18.00 Uhr,

Start am Lindenplatz

19:30 Uhr im Gasthaus „Brandeck“ Abschluss und Diskussion

Wer hat solche Verkehrssituationen nicht schon erlebt?

Der Abstand zwischen Fahrradlenker und Autoaußenspiegel beträgt oft kaum 80 cm.

Am Radschutzstreifen wird der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten!
Mit Einführung der Radschutzstreifen sind wie im Foto die Zellerstraße sowie weitere Straßen in Offenburg zu „Brennpunkt-Straßen“ im Hinblick auf Sicherheit von Fahrradfahrer*innen geworden.

Wir laden alle Fahrradfahrer*innen zum gemütlichen „Brennpunkt-Radeln“ ein, um aus-gewählte Radschutzstreifen und Fahrradwege am Beispiel in der Oststadt abzufahren, deren Sicherheit kritisch unter die Lupe zu nehmen und nach Alternativen zu suchen.

Im Anschluss um 19:30 Uhr wollen wir unsere Erfahrungen und Ideen zum Thema Fahrradverkehr in Offenburg im Gasthaus „Brandeck“ austauschen.

Zu dieser Gesprächsrunde sind auch alle anderen willkommen, die nicht an der Brennpunkt-Radeltour teilnehmen können.

Stadträt*innen Karin Jacobsen, Ingo Eisenbeiß, Arthur Jerger und Kreisrätin Renate Kohlund

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel