Der KV Grüne Ortenau hat einen neuen Vorstand

Pressemitteilung

Der Kreisverband Ortenau von Bündnis 90/Die Grünen hat bei seiner Kreismitgliederversammlung am 18.06.2021 einen neuen Vorstand gewählt
 
Coronabedingt fand die Wahl zum ersten Mal digital statt und bedurfte aus rechtlichen Gründen noch einer schriftlichen Bestätigung per Briefwahl. 
Der Vorstand hat sowohl bekannte als auch viele neue Gesichter. Erneut wurde Domenic Preukschas aus Schutterwald zum Vorsitzenden gewählt, neue Vorsitzende ist die 18-jährige Abiturientin Elisabeth Schilli aus Hohberg. Gedankt wurde Sylvia Dorn für ihre zweijährige engagierte Arbeit als Vorsitzende.

Neue Beisitzer*innen sind Kaya Gilberg, Achim Jooß, Birgit Kasper und Paul van Odijk. Wiedergewählt wurden Cornelia Hummel, Stephanie Suhr, Sabine Waldecker, Stefanie Ziehms, Norbert Hense, Juni Schandl und Sven Täubert. Jürgen Ochs bleibt Schatzmeister. Somit ist die Hälfte der Mitglieder in Einklang mit dem Frauenstatut der GRÜNEN weiblich.  
Die Grünen Ortenau starten mit ihrem verjüngten Vorstand motiviert in den Bundestagswahlkampf.

——

Bild: vordere Reihe (v.l.n.r.): Birgit Kasper, Sven Täubert, Elisabeth Schilli, Dominik Preukschas, Kaya Gilberg, Stephanie Suhr, Juni Schandl. Hintere Reihe (v.l.n.r.): Norbert Hense, Cornelia Hummel, Achim Jooß, Ricarda Buchholz (Kreisgeschäftsführerin), Jürgen Ochs, Stefanie Ziehms, Paul van Odijk. Es fehlt Sabine Waldecker. 

____________________________________________________________

Pressemitteilung des Ortsverbands Kehl vom 15.07.2021

 
Ortenauer Grüne wählen neuen, jungen Vorstand
 
Das Durchschnittsalter der Vorsitzenden beträgt 26,5 Jahre, das der Beisitzenden aus Kehl sogar nur 25 Jahre.
 
Die Ortenauer Grünen haben ein neues Vorstand-Duo: Neugewählte Vorsitzende ist die 18-jährige Elisabeth Schilli. Sie kommt aus Hohberg-Niederschopfheim und macht gerade ihr Abitur. Durch ihre Tätigkeit in der Jugendarbeit, dem Landesschülerbeirat und den Model United Nations-Konferenzen, also Planspiele, bei denen die Teilnehmer in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen schlüpfen, konnte sie bereits Erfahrungen in der Vorstandsarbeit sammeln. Als Vorsitzende will sie für einen vielfältigen Kreisverband stehen und besonders ihre Herzens-Themen Ökologie, Bildungspolitik, Queerfeminismus und Demokratiestärkung voranbringen.
 
Zusammen mit Domenic Preukschas, der als Vorsitzender nach zwei Jahren wiedergewählt wurde, bildet sie nun das Ortenauer Spitzenduo. Preukschas ist 35 Jahre alt und seit 2014 Stadtrat in Schutterwald. Auch Jürgen Ochs (59), langjähriger Kreisschatzmeister der Ortenauer Grünen, wurde in seinem Amt bestätigt.
 
Satzungsgemäß waren auch elf Beisitzendenposten zu vergeben, davon sechs an Frauen, um eine ausgewogene Geschlechterbilanz im Vorstand zu erzielen. Gleich drei dieser Posten gingen an Mitglieder aus dem Ortsverband Kehl: Wiedergewählt wurde Norbert Hense (31), der seit 2019 im Kehler Gemeinderat sitzt. Neu hinzu in den Kreisvorstand kommt Kaya Gilberg, 17 Jahre alt und seit letztem Jahr Sprecherin der Grünen Jugend Ortenau sowie des Social Media Teams und der AG Wirtschaft und Soziales. Sie will sich besonders bei den Themen soziale Teilhabe und Feminismus engagieren, die mit vielen anderen wichtigen Themenfeldern verstrickt sind.

Ebenfalls neu in das Gremium gewählt wurde Paul van Odijk, der unter den zehn Bewerbern für die fünf offenen Plätze die meisten Stimmen errang. Er ist 26 Jahre alt, arbeitet bei der Universalschlichtungsstelle des Bundes in Kehl und schließt gerade seine Promotion im Zivilrecht ab. Während seines Studiums begründete er die Refugee Law Clinic Passau mit. Im Kreisvorstand möchte er als Bindeglied nach Frankreich fungieren, denn es gebe noch viel Potenzial, das für die Bewältigung der Klimakrise mobilisiert werden müsse.

„Wir freuen uns sehr, dass der Ortsverband Kehl im Kreisvorstand nun personell so gut vertreten ist und wünschen Kaya und Paul einen guten Start in ihr neues Amt“, gratulierten die Vorsitzenden des Ortsverbands Kehl, Nicole Stirnberg und Andreas Fröhlich, den beiden neuen Beisitzenden. „Auch die Verjüngung des Vorstands ist sehr positiv: Das Durchschnittsalter der beiden Vorsitzenden liegt bei 26,5 Jahren, das unserer Kehler Beisitzenden sogar knapp unter 25 Jahre. Damit sind wir als Partei für die Zukunft sehr gut aufgestellt.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel