Rheinstraße

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

das Gelände der alten Walddorfschule Ecke Rheinstrasse/Okenstrasse entwickelt sich immer mehr zu einem Schandfleck. Neuerdings klagen Anwohnende über Lärmbelastung, weil Lastwagen anfahren und geräuschvoll Schutt(?) abladen, sogar zu nächtlicher Stunde.

Das Gelände – mitten in der Stadt – sollte dringend einer Bebauung zugeführt werden. Wir hatten ja schon mehrfach danach gefragt. Als letzte Information wurde dem Gemeinderat eine Bauvoranfrage für das Gelände vorgestellt.

Unsere Fraktion stellt deshalb folgende Fragen:

• Ist inzwischen ein Bauantrag gestellt? Wenn ja, wann? Zeichnet sich eine zeitnahe Bebauung ab?

• Gibt es für die Stadt eine rechtliche Möglichkeit, dort eine Bebauung durchzusetzen (z.B. Baugebot?)

• Hat es einen Besitzerwechsel gegeben?

• Welche Möglichkeit sieht die Stadtverwaltung generell, dort Einfluss geltend zu machen, um das versiegelte Gelände einer Wohnbebauung zuzuführen?

Es ist für uns nicht akzeptabel, dass mitten im Wohngebiet Gelände brach liegt, verkommt, oder Wohnblocks leer stehen (z.B. aurelis-Häuser), während die Natur im Außenbereich gnadenlos weiter verbaut wird.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Wald

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel