Offenblatt: Unverwechselbares Offenburg!?

Dass Offenburg immer wieder mit Offenbach verwechselt wird ist bekannt. Sicherlich deshalb weil beide Namen ähnlich klingen.

Eine Stadt lebt davon, dass sie unverwechselbar und einmalig ist und ihre Bewohner sich mit ihrer Stadt identifizieren, sie lieben und gerne in ihr wohnen und arbeiten. Doch was macht eine Stadt unverwechselbar? Einkaufsstraßen mit ihren Filialisten und Geschäften, die in jeder Stadt zu finden sind, sicherlich nicht.  Geschichte und Kultur einer Stadt haben dieses Potential.Offenburg ist keine geschichtslose Stadt. Es gibt Orte, an denen diese lebendig und erfahrbar ist. Jedes denkmalgeschützte Gebäude, das zusätzlich erhalten wird, macht unsere Stadt reicher undlebendiger. Die Entwicklung der nördlichen Innenstadt und des Spinnereiarealssind eine weitere Chance. Kesselhaus, Schlosserei, Weberei –Hochhaus,  Wasserkraftwerk, Fabrikantenvilla mit Park, Meisterhaus, Werkswohnungen, ein industrielles Gesamtensemble, muss als Ganzes erhalten werden. Es erzählt und dokumentiert einen wichtigen Abschnitt unserer Stadtgeschichte. Erhalten und umgenutzt sind die Bauten der Spinn-und Weberei eine weitere Attraktion für Offenburg.

Es kann doch nicht sein, dass davon die Schlosserei einer verkehrlichen Nutzung und noch mehr Wohnbebauung weichen muss.

 

Eva-Maria Reiner

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.