Brief an OB Marco Steffens

Herrn Oberbürgermeister
Marco Steffens

Verbotsschilder Kinzigdamm bei Waltersweier/Weier

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

an den als Radwege genutzten Hochwasserdämmen der Kinzig wurden z.B. bei Weier oder Waltersweier ganz neu Schilder aufgestellt, die das Radfahren auf dem Damm verbieten.

Durch dieses Verbot würde v.a. vielen Schüler*innen und Berufstätigen eine schnelle und direkte Verbindung in die Kernstadt verstellt.

Meines Wissens ist die Nutzung der dortigen Wege als Radwege aber gestattet.

Diese – meiner Meinung nach kurzsichtige – Maßnahme löst unter Radfahrern Irritation und Verdruss aus und ist doch ein Stolperstein beim Versuch, die Radnutzung attraktiver zu machen.

Ich bin jetzt mal ganz kühn und stelle mich mit einem Bein in die Illegalität, wenn ich die betroffenen Radwegnutzer ermutige, als Radwegrebellen mit anarchistischem Mut die Strecke trotzdem zu nutzen.

Meine Bitte an Sie, Herr Steffens, wäre, die Situation im Sinne einer ungestörten Radnutzung klären zu lassen.

Vielen Dank für Ihre Mühe und viele Grüße,
Stefan Böhm.

Verteiler: Presse, Ortsverwaltungen

Anbei die privaten Fotos von den Schildern. Das erste zeigt das Schild, wenn man von der Otto-Hahn-Brücke kommend Richtung Weier fährt auf der dann linken Seite der Kinzig.

Das zweite Foto zeigt das Schild, wenn man an der Brücke in Weier angekommen ist und das dritte Foto zeigt das Schild, wenn man von der Brücke in Weier auf der Tesa-Seite der Kinzig gen Offenburg fährt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel