Grünen-Politiker besuchen Ort des künftigen Impfzentrums

Pressemitteilung

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie errichtet die Landesregierung bis Mitte Dezember an acht Standorten in Baden-Württemberg Zentrale Impfzentren (ZIZ). Eines der Impfzentren soll in Offenburg entstehen. Die zentrale und verkehrsgünstige Lage der Messe macht Offenburg zu einem gut geeigneten Standort für den gesamten Einzugsbereich des Ortenaukreises und der benachbarten Landkreise.

Der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein und der Bundestagskandidat Thomas Zawalski (beide GRÜNE) machten sich vor Ort ein Bild von den lokalen Gegebenheiten. Thomas Marwein begrüßte das Vorhaben: „Die grün-geführte Landesregierung und das grüne Sozialministerium planen frühzeitig und umsichtig vor – sobald der Impfstoff einsatzfähig ist, ist somit eine gute Versorgung im ganzen Land gewährleistet.“

„Ich freue mich, dass wir in Offenburg die Möglichkeiten haben, ein Impfzentrum für unsere ganze Region zu errichten und danke allen, die in höchstem Tempo an dieser großen und wichtigen Aufgabe mitarbeiten“, unterstrich daneben Zawalski. Beide wiesen dabei auch auf die Bedeutung von Impfungen im Kampf gegen die Pandemie hin.

Stündlich bis zu 300 Personen sollen zukünftig in Offenburg geimpft werden können. Innerhalb der nächsten Wochen soll die komplette Logistik des Impfzentrums eingerichtet werden. Flankierend sollen kleinere Impfzentren in den größeren Orten in ganz Baden-Württemberg folgen. Auch mobile Impfteams, um Menschen mit Mobilitätseinschränkung, beispielsweise in Pflegeeinrichtungen, zu erreichen, sind geplant.

Bild (v.l.n.r.): Thomas Zawalski, Thomas Marwein

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel