„Die heilige Scheiße“ – Nahrungsgrundlage nicht nur für Insekten

Wahlkampfveranstaltung Thomas Marwein MdL

Was leisten Wasserbüffel für den Naturschutz? Dieser Frage gingen der Landtagsabgeordnete Thomas Marwein und der Staatssekretär Andre Baumann in Schutterwald nach. Hier werden für die Beweidung von Ausgleichsflächen Wasserbüffel eingesetzt. Da diese Methode in Deutschland noch sehr selten ist, ist das für den früheren NABU-Geschäftsführer Baumann ein sehenswertes Naturschutz-Projekt. Baumann zeigt sich begeistert vom Wasserbüffelprojekt. „Die Tiere schaffen neue Lebensräume für Vögel und Insekten“, erklärt der Biologe Baumann. „Mit ihrer ‚heiligen Scheiße‘ schaffen die Büffel für viele Kleinstlebewesen eine Lebensgrundlage und damit den Ausgangspunkt der Nahrungskette.“ Diese dienen wiederum Vögeln und Amphibien als Nahrungsquelle. So werden die natürlichen Kreisläufe geschlossen. „Das Nahrungsangebot wird für viele Arten zahlreicher und abwechslungsreicher“, so erläutert Baumann weiter. „Solche Ansätze wollen wir mit unserer Politik stärken“, betont Thomas Marwein und ergänzt: „Als Wasserbauingenieur ist es mir wichtig auch darauf hinzuweisen, dass für die Gräben und die Gewässerentwicklung ebenfalls Vorteile entstehen und sich dadurch wieder natürliche Abflussverhältnisse entwickeln können.“ So wird wieder mehr Wasser versickert und die lokalen Wasserkreisläufe gespeist. Das Vorhaben lohnt sich sowohl für den Landwirt, wie auch für die beteiligte Kommune und fast schon neben bei nützt es der Umwelt und befördert den Natur- und Artenschutz. Begleitet wurden die beiden Politiker vom Schutterwälder Gemeinderat Domenic Preukschas und Johannes Ell-Schnurr. Letzterer ist Berater für Landwirte, die auf ökologischen Landbau umstellen wollen.

Bild (v.l.n.r.): Andre Baumann, Thomas Marwein MdL, Johannes Ell-Schnurr ©Preukschas

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel