“Grüne Finanzpolitik” mit Thomas Zawalski u. Edith Sitzmann

Finanzpolitik und deren Verantwortliche stehen oft erst dann im Mittelpunkt, wenn zusätzlicher Finanzbedarf gefordert ist und die Haushaltsmittel knapp sind. Dabei ist die Arbeit des Finanzressort in guten Zeiten der Stabilitätsfaktor für Krisensituationen. In der aktuellen Corona-Krise kann auch auf Rücklagen für Haushaltsrisiken zurückgegriffen werden. Zusätzlich musste für den Doppelhaushalt 2020/21 eine Neuverschuldung in Höhe von 13,5 Mrd. Euro zur Bewältigung der Corona-Krise veranschlagt werden.
 
Unabhängig davon braucht es aber auch nachhaltige Perspektiven, die unser Land auch zukunftsorientiert voranbringen. Hierzu zählt auch der “Green Bond Baden-Württemberg”, mit dem nachhaltigskeitsorientierte Projekte gefördert werden sollen.
 
Eine Teilnahme ist ganz einfach über die App für das Tablet oder Smartphone (Android / iOS) möglich oder unter https://konferenz.netzbegruenung.de/Zawalski mit Ihrem Browser (aus technischen Gründen wird jedoch Google Chrome empfohlen).

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel