Europakandidatin Anna Deparnay-Grunenberg in Kehl

Gleich zwei Kandidatinnen für die Europawahl waren am 15. Mai zu Gast in Kehl: Die französische Europakandidatin Leyla Binici aus Straßburg, die auf der Liste von Europe Écologie Les Verts (EELV) antritt, sowie Anna Deparnay-Grunenberg, die baden-württembergische Europakandidatin der Grünen.

Deparnay-Grunenberg, selbst Fraktionsvorsitzende im Stuttgarter Gemeinderat, spann den Bogen von der Kommunalpolitik, wie die Tram, zu den großen Fragen Europas in der Deutsch-Französischen Zusammenarbeit. Deutschland müsse eine Antwort auf die Reformvorschläge von Macron finden. Sie zeigte auf, wie wichtig für Europa immer schon war, wenn die französische und deutsche Regierung eng zusammenarbeiteten. Auch deshalb plant sie sowohl in Deutschland als auch Frankreich als Europaabgeordnete Büros zu unterhalten.

Sie rief auch dazu auf, die Möglichkeiten des neuen Aachener Vertrages zu nutzen, um auch lokal weitere grenzüberschreitende Projekte anzustoßen. Kehl und Straßburg, aber auch weitere Orte der Rheintalschiene, die sie im aktuellen Europawahlkampf intensiv bereist hat, bieten sich dafür an.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel