Gesundheitszentren in der Ortenau

Eine umfassende stationäre Versorgung auf hohem medizinischem Niveau ist mit den vier Standorten für die Zukunft möglich. Primäre Voraussetzung hierfür ist die ambulante und stationäre Versorgung zukünftig besser zu verzahnen. Wir möchten in der Ortenau kommunal geförderten Gesundheitszentren die nicht nur auf vorhandene Erkrankungen reagieren, sondern mit vielfältigen Angeboten im Bereich der Prävention und Information dazu beitragen, dass Gesundheit aktiv gefördert wird.
In diesen Zentren ist grundsätzlich eine 12 stündige Notfallversorgung zu
gewährleisten. Das bedeutet, dass die Notarztstandorte in Kehl, Oberkirch,
Ettenheim erhalten bleiben. Der Rettungsdienst ist weiter auszubauen, in dem Rettungswagen zur Behandlung von Intensivpatienten angeschafft werden. Parallel sind Strukturen im öffentlichen Personennahverkehr zu schaffen, dass die Zentren durch Bürgerbusse oder Ruftaxis schnell zu erreichen sind.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel