Bernd Mettenleiter Grüner Landtagskandidat für den WK 52 Kehl

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ortenau haben für die Landtagswahl im Wahlkreis 52 Kehl ihren Landtagskandidaten nominiert. Am Ende einer spannenden Wahl setzte sich am 24. Juli im dritten Wahlgang Bernd Mettenleiter, grüner Kreisrat aus Achern durch.

Mettenleiter, der in Achern mit seiner Familie lebt und dort als Gymnasiallehrer arbeitet, wuchs auf einem Bauernhof bei Neresheim, ganz im Osten von Baden-Württemberg auf, studierte danach Diplom-Biologie im südlichen Konstanz und arbeitete anschließend als Software-Entwickler im nördlich gelegenen Darmstadt. Dort absolvierte er auch ein Zweitstudium, das ihn in den Westen von Baden-Württemberg nach Achern führte, wo der 48-jährige seit 16 Jahren Biologie, Chemie und Technik unterrichtet.

In der Bildungspolitik sieht Mettenleiter einen Schwerpunkt seiner Arbeit. In seiner Nominierungsrede führte er aus, dass „jeder vierte Euro aus dem Landeshaushalt in Bildung investiert wird. Zusätzlich zum Unterricht besitze ich Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung. Damit kann und möchte ich in Stuttgart dazu beitragen, dass unsere Schulen zukunftsfähig gemacht werden“.

In einem leidenschaftlichen Plädoyer für Regionalität forderte der grüne Kreisrat dazu auf, die heimische Landwirtschaft verstärkt zu unterstützen: „Im Kreisunterausschuss „Ländlicher Raum“ habe ich eingebracht, dass die Heizwerke der zukünftigen Klinikbauten mit regionalem Energieholz betrieben werden sollen“. Für solche Verbindungen zwischen Klimaschutz und regionaler Wirtschaftsförderung möchte Mettenleiter sich im Landtag stark machen und Partei ergreifen.

Weitere Infos unter http://bernd-mettenleiter.de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel