Oststadtschulen Anfrage

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

 

Nach dem Votum der Erich-Kästner-Schule, sich momentan nicht zu einer Gemeinschafts-schule  weiterentwickeln zu wollen, wurde der Neubau der Anne-Frank-Schule gestoppt. Dies kam auch für unsere Fraktion sehr überraschend, weil sich der Zusammenhang  in dieser Absolutheit aus der Vorlage zur Oststadtschule im letzten Jahr so nicht ablesen ließ.

Die Faktenlage momentan ist folgende:

·      Die Oststadtschule platzt seit Jahren aus allen Nähten. Sowohl Erich-Kästner als auch Anne-Frank-Schule haben beengte Verhältnisse, die eine moderne Pädagogik mit differenzierten Lerngruppen nicht zulassen. Unseres Wissens ist auch die räumliche Situation von Doppelnutzungen geprägt (z.B. Aula als Musikraum).

·        Das Bunte Haus ist – unumstritten (!)- seit über 10 Jahren dringend sanierungs-bedürftig. Auch hier ist es nur dem Engagement der Mitarbeiter und Mitarbeite-rinnen zu verdanken, dass unter den erschwerten räumlichen Bedingungen so gute Arbeit geleistet wird.

·      Anne-Frank-Schule und Buntes Haus arbeiten schon viele Jahre sehr eng zusammen. Seit einiger Zeit  haben sich unter dem Konzept des Bildungshauses auch die Kindergärten des Stadtteils in die gemeinsame Arbeit miteingebracht. Kinder und Eltern erleben in ihrem Sozialraum eine gut funktionierende pädagogische Begleitung mit vielen Angeboten. Es ist absolut folgerichtig, dass sich die Anne-Frank-Schule zu einer Ganztags-Grundschule weiterentwickeln möchte. Dies entspricht dem Bedarf des Stadtteils, denn schon jetzt sind viele Kinder nachmittags im Hort.

 

Der Schulträger ist nun in der Pflicht zu prüfen, wie er die Weiterentwicklung der Schule unterstützen kann und es wäre sehr angemessen, dies auch zu tun! Deshalb folgende Fragen an die Stadtverwaltung:

1.     Wie ist die räumliche Situation der Anne-Frank-Schule und der Erich-Kästner-Realschule  beim jetzt unveränderten Status quo  (mit Verbleib der Grundschulförderklassen; daran wird sich ja nun auch nichts ändern)?

2.     Welche zusätzlichen Räume werden für einen Ganztagesbetrieb benötigt?

3.     Welche Räumlichkeiten wurden bei der bisherigen Planung des Neubaus für die Arbeit des Bunten Hauses vorgesehen?

4.   Welche Zuschüsse zu Schulbauten gibt es, wenn der Platzbedarf durch Umstellung auf den Ganztagesbetrieb ansteigt?

5.     Die Immobilie „Buntes Haus“ wird bei Errichtung eines Neubaus verkauft werden. In welcher Höhe fließt dieser Erlös in die Neubaufinanzierung ein?

6.      Wie sieht das Finanzierungskonzept des bisher geplanten Neubaus aus (Kosten, Zuschüsse)?

 

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Wald

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.