Offenblatt: Schuldiskussion? – Gerne!

Eltern diskutieren die Offenburger Schulpläne. Die CDU kritisiert die Gemeinschafts- und Ganztagsschule. Gleichzeitig aber fordert sie „einen deutlichen Ausbau der Ganztagsangebote … im Interesse unserer Kinder. Der Ausbau der Ganztagsschule ist für viele Eltern ein entscheidender Punkt.“ (CDU Ba-Wü., 17.6.13;21.1. 14). Die CDU hat die Werkrealschule als Pflicht-Ganztagsschule eingeführt und das 8-jährige Gymnasium mit viel Nachmittagsunterricht – als faktische Ganztagsschule – durchgepaukt. Ich bin jetzt 61, aber nicht dement: Die Offenburger CDU-Fraktion hat alle Gemeinderatsbeschlüsse zu Werkreal-, Ganztags- und Gemeinschaftschulen mit getragen. So klar sind die Fronten in der Schuldebatte also nicht. Es gab viele Gesprächsabende zur Gemeinschaftsschule von uns Grünen oder der Stadtverwaltung. Die jetzigen Wortmeldungen von Eltern und Lehrkräften begrüße ich ausdrücklich. Gern diskutiere ich öffentlich die Schulentscheidungen, an denen ich mitgewirkt habe, mit allen, die an so einer Diskussion teilnehmen wollen. Rückmeldungen einfach an Stefan Böhm.

Ach ja, wenn wir schon diskutieren, dann vielleicht auch mal über die Frage: Späterer Schulbeginn für alle Schulen?

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel