Offenblatt: Von der Kultur des Gehört Werdens

Manchmal dauert es ein bisschen, bis eine geäußerte Idee realisiert wird. In diesem Jahr wird zum 5. Mal der von der Stadt Offenburg und der Hubert Burda Stiftung finanzierte, europäische Übersetzerpreis verliehen.

Anders als in den Jahren zuvor wird dieses Ereignis von einem rundum schönen und interessanten Rahmenprogramm begleitet. VHS und Bibliothek haben dies ermöglicht. Begonnen hat es bereits schon Anfang Februar. Insgesamt 16 Veranstaltungen bieten bis zur Preisverleihung am 25.5. die Möglichkeit, die Kultur eines Landes, dessen Sprache im Mittelpunkt steht, kennen zu lernen. In diesem Jahr ist es Spanien.

Wir freuen uns, dass unsere Anregung, die Preisverleihung durch ein entsprechendes Rahmenprogramm zu begleiten, jetzt möglich geworden ist. Es gibt sie also, die Kultur des Gehört Werdens. Am Sonntag der Preisverleihung wird in Offenburg auch der neue Gemeinderat gewählt. Dass die diesjährige Preisverleihung so toll umrahmt wird, zeigt, dass es sich lohnt, sich einzumischen und zu sagen was man zu sagen hat. Auch wenn es dazu manchmal etwas Geduld und einen langen Atem braucht.

Eva-Maria Reiner

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel